Das Leiden, das ist ja der einzige Grund des Bewusstseins.

Zitat von Dostojewski, das ich einfach mal aufschreiben wollte und das es nun zu einem Titel wird, der.. naja, weiter:

Wir sind Kinder der Negation. (Sarah Kane).. mehr als ein Titel

Unmittelbar erlebe ich nichts außer Melancholie oder gar möglich das die Verneinung mich schon viel weiter hinab getragen hat, aber über die mir obliegende Sabotage meines eigenen Schicksals werde ich notwendig hier und da Auskunft geben müssen.

Gibt es das überhaupt noch, ich meine: ein Schicksal, nicht so wie es Tarot Karten verkünden oder das alltägliche Horoskop, obwohl ich gestern für heute gar nicht so schlecht dabei war mir dies und dies zu malen, also auszumalen, so konnte ich zwar noch nicht „dem und dem meines Lebens begegnen und habe auch keine grundsätzlichen Entscheidungen im Bezug auf meine berufliche Karriere treffen können“, aber das Wetter ist heute besser 😉 das erzählen mir auch pausenlos die Leute, aber die Leute erzählen pausenlos, ich höre zu und im nun ist ein Wolkenbruch aufgezogen, der bricht so einiges. Aber vielleicht sind sie schon für mich getroffen worden, die Entscheidungen für meine Karriere und dies, ohne das ich dabei hätte ein Wort mitsprechen dürfen: ich spreche auch bei mir selbst wenige Worte mit, eher erfinde ich pausenlos zu dem und zu dem belangvollsten ohne etwas, das kleine andere hinzu was für mich gerade in dieser und jener Situation als so hilfreich erscheint, ein ständiges Perspektivkarussel, obwohl ich mich auch ständig für eine Perspektive entscheide, den Fahrschein löse und aufhöre mir über die Fahrt Gedanken zu machen und dies ist wohl nicht belanglos oder schicksalslos, sie sind normativ diese Entscheidungen, daher entscheide ich mich auch nicht dafür, sie sind entschieden in dem was auf mich zugeht und im Grunde genommen lassen sie sich nur nachträglich beschreiben, aber dann: selbst wenn sie sich schon tief eingeschrieben haben in die graue Matrize, die mein Schädel beherbergt und vor der ich alltäglich zu fliehen beabsichtige, viele haben oder versuchen sogar darüber dem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen, aber wenn diese ganzen Scans etx und die diversen Verbesserungen, wie sie alle vornehmen wirklich „funktionieren“ würden, wer wäre ich dann, der nicht ohne dieses verbesserte Wir auskommt, wo würde Es mich hinführen, welche blendenden Abblenden lassen sich einblenden oder besser gar ausblenden, jetzt: Nichts.